Wein & Kunst

Wein und Ulrik Happy Dannenberg

Zu den 31. Weintagen der Südlichen Weinstrasse im Frank Loebschen Haus und oim Alten Kaufhaus in Landau in der Pfalz konnten wir den Bremer Künstler Ulrik Happy Dannenberg gewinnen.

In seiner Bilderwelt geht es darum den Betrachter anzulocken, ihn neugierig zu machen, ihm Lust und Appetit (im bildsprachlichen Sinne) auf das zu machen, was er da in meinen Bildern sieht. Der Code lautet: Lust und Appetit auf´s Leben…

Seine künstlerischen Arbeiten beschäftigen sich auch humorvoll mit dem jedermannschen Streben nach „Glück“, „Genuss“ und was „glücklich machen könnte“. Das in seinen Bildern oft zum Greifen nahe, dennoch unerreichbar und/oder nur zum Schmunzeln. Man könnte es auch „eine schöne Enttäuschung“ nennen oder es als „positives Scheitern“ bezeichnen. Dannenberg interessiert das Spannungsverhältnis zwischen „Glücksgefühl und Enttäuschung“ - wie im richtigen Leben. 

Wichtig ist für ihn, dass sich seine künstlerische Formsprache humorvoll ausdrückt, positiv und lebensbejahend aufgeladen ist und nicht vordergründig intellektuell oder belehrend daherkommt. 

Ulrik Happy Dannenberg lebt und arbeitet in Bremen. 1963 wurde er in Wanne-Eickel geboren. Nach seinem Studium der Kunstgeschichte an der Ludwig Maximilian Universität erlernte er den Stukkateurberuf. Um sich fortzubilden besuchte er die Berufsfachschule für das Holzbildhauerwerk, ebenfalls in München. Dannenberg absolvierte ein Studium Skulptur und Raumkonzepte bei Prof. E. Bosslet in Dresden, wo er auch Meisterschüler war. Von 2000 bis 2003 besuchte er die Universität der Künste in Berlin, wo er seinen Master of Arts im Fach Art in Context erlangte. 

Mehr Infos gibt es auf: http://www.happy-products.gallery/