WEINPARCOURS® Pfalz

Entdecken Sie das Pfälzer Terroir

Ein interaktiver Wein-Entdeckungsraum, der in einzelne Stationen mit verschiedenen Themen aufgegliedert ist. In den unterschiedlichen, aufeinander aufbauenden Themenbereichen werden Eigenschaften und Besonderheiten ausgesuchter Weine systematisch veranschaulicht und nachhaltig vermittelt. Anhand von graphisch gestalteten Tafeln wird der Besucher kurzweilig und systematisch geführt, bewegt sich jedoch frei und selbstständig. Die Logik: Zu jedem Thema sind exemplarisch spezifische Weine ausgesucht und können individuell verkostet werden. Diese „Fingerprints“ berichten schmeckbar über ihre Herkunft und die Stilistik, der sie zugeordnet sind.

Auf den Punkt gebracht: der WEINPARCOURS® ist ein kurzweiliger Lehrpfad gleichsam für Weingenießer, Kenner und Profis, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Der WEINPARCOURS® ist ein Projekt der GENUSS Werkstatt und wurde von Helena Mariscal Vilar und Christina Fischer verwirklicht.

Christina Fischer

Die Sommeliere Christina Fischer ist immer auf der Suche nach guten Weinen. Und Qualität entscheidet sich am Gaumen. „Spurensuche“ nennt Fischer das hörbare Verkosten, das ausgiebige schmatzen und schlürfen, das zum Beruf der Weinprofis gehört. Auf ihren Geschmack kann sich die gebürtige Essenerin verlassen.

Und das ist in der Branche die beste Visitenkarte. Christina Fischer gehört zu den Stars ihres Faches, ausgezeichnet als Sommeliere und Gastronomin des Jahres. Ein Millionen-Publikum kennt die Wein-Expertin aus dem VOX-Kochduell, wo sie 7 Jahre lang die passenden Weine empfohlen hat. Aber auch als erfolgreiche Buchautorin ist Christina Fischer in den letzten Jahren in Erscheinung ge­treten. Mit ihren Büchern „Christina Fischers Weinwissen“ Dumont; „Weingenuss & Tafelfreuden“ Collec­tion Rolf Heyne; „Riesling“ Hallwag und „Wein & Speisen“ Fackelträger. Parallel zu all ihren Aktivitäten absolvierte die rührige Sommeliere im Jahr 2003 das WSET©-Diploma (Wines and Spirits Education Trust, London) in Geisenheim. Ihre vielseitigen Aktivitäten bündelt Christina Fischer in ihrer Kölner GENUSS Werkstatt. Überlegte Konzepte, lesenswerte Texte, weinselige Veranstaltungen und kurzweilige Moderationen. Die Kombination von „Wein und Speisen“ bekommt mit ihrer Hilfe ein nachvollziehbar schmeckbares System. „Bei allem Wissen muss Wein auch Spaß machen“, umschreibt die Leiterin der „Weinschule des Jahres“ (Gault Millau) ihre Art mit Wein umzugehen. Dabei strahlen ihre Augen und verraten, dass sie es ernst meint. Ohne Wein, da ist sich Fischer sicher, wäre das Leben längst nicht so lebenswert. Und nicht so spannend. Denn man weiß nie, welch vinophile Überraschung als nächstes ins Glas kommt.

Helena Mariscal Vilar

Von Spanien nach Deutschland in die Weinwelt hinaus.

wp-hmDie in Castelló an der Ostküste Spaniens gebore­ne Helena Mariscal Vilar sieht sich als spanische Europäerin mit Heimat in Deutschland. Einen maßgebli­chen Anteil trägt der Wein dazu bei. Ihre besondere Stärke liegt in der Durchführung von wissenschaftlich fundierten Weintastings und Veranstaltungen, die sie mit ihrer spanischen Genusskultur prägen kann. He­lena Mariscal Vilar wagt ständig den Blick hinter die „Weinkulissen“ und begibt sich auf die Spurensuche nach (Wein-)Kombinationen, die höchsten Genuss versprechen. Neben Ihren Muttersprachen Spanisch, Katalanisch und Deutsch beherrscht Helena Mariscal Vilar die englische, französische und italienische Sprache. Nach dem Abitur in Valencia absolvierte sie das Studium der Lebensmittelchemie in Deutsch­land und während des Studiums bereits die Vertiefung im Weinbereich. Hoch motiviert und vom Weinvi­rus infiziert arbeitete sie fünf Jahre als Einkäuferin bei Georg Hack und wurde in dieser Zeit DLG-Prüferin für Wein und Sekt. Nach erfolgreicher selbstständiger Tätigkeit im Bereich Genuss- und Weinmarketing ist Helena Mariscal heute für Mack&Schühle AG im Einkauf angestellt tätig. Die Lebensmittelchemikerin hat im Jahr 2003 das WSET©-Diploma (Wines and Spirits Education Trust) in London und Geisenheim absolviert. Das war der letzte Baustein, um aus Ih­rem wissenschaftlichen Background heraus in die Wein-Genusswelt einzutauchen.